Geschichte

>> 1956 Helmut Becker gründet in Bonn die Firma „Westdeutsche Pressluft- und Hydraulikgeräte“ und beginnt mit der Produktion und dem Vertrieb hydraulischer Geräte und Werkstattausrüstungen für den Fahrzeugbau.

>> 1961 Unter Fritz Becker, dem Sohn des Firmengründers, erfolgt die Umfirmierung in „Westhydraulik-Becker“ und die Umstellung des Produktionsprogramms auf Bindemittel-Versorgungsanlagen für den Straßenbau.

>> 1970 Das Geschäft wird ausgeweitet, die Betriebsstätte vergrößert. Westhydraulik-Becker liefert nun Bitumenversorgungsanlagen in alle Erdteile. Elektrisch beheizte Bitumenlagerbehälter und Sonderlösungen werden entwickelt, beispielsweise für den Pipelinebau oder den Bitumentransport auf See.

>> Ende der 80er Jahre  Mit Dr. Heidemarie Vieweg übernimmt die dritte Generation der Familie Becker die Unternehmensleitung.

>> 1990 In Sachsen wird eine neue Betriebsstätte unter der Leitung von Norbert Piekarek eröffnet.

>> 1997 Dr. Heidemarie Vieweg und Norbert Piekarek übernehmen das Gesamtgeschäft und verlegen den Geschäftsbereich „Fertigung und Service“ nach Sachsen.  Die Bereiche "Projektierung und Vertrieb" werden zunächst in Rheinbach und seit 2007 in Bonn geführt.